1924

Wilhelm Sigel jr. tritt als ältester Sohn des Firmengründers Wilhelm Sigel senior in das Unternehmen ein. Nach kaufmännischer Ausbildung und technischer Hochschulausbildung beginnt er, eine eigene Lackfabrikation und Vertriebswege nach Österreich und der Schweiz...

1902

Tod von Vater Johann Sigel, Sohn Wilhelm Sigel führt das Unternehmen alleine weiter. Sein Bruder Ernst tritt in das Unternehmen ein, stirbt allerdings 1912.

1893

Aufgrund der sehr lebhaften Konjunktur findet eine Aufspaltung des Gründungsunternehmens in die Lackfabrik Carl Haering und die Farbengroßhandlung J. Sigel & Sohn statt. Die Firma J. Sigel & Sohn wird von Wilhelm Sigel und seinem Vater Johann Sigel...