1973

Die Spezialisierung auf Industrielacke nimmt immer mehr zu.

1962

Lutz Sigel, der Sohn von Wilhelm junior, feiert seinen Einstand als Lackingenieur. Am 8. Dezember 1962 kommt er bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Wilhelm Sigel führt das Unternehmen bis ins hohe Alter weiter.

1960

In den 50iger und 60iger Jahren finden sukzessive Erweiterungen der Firmengebäude in der Paulinenstrasse statt, ebenso die Erweiterung der Filiale in Ravensburg durch Umsiedelung an den Stadtrand.

1948

In gemieteten Räumen arbeiten die Brüder Wilhelm und Richard Sigel mühevoll am Wiederaufbau des Unternehmens. Im November ist es dann soweit: in der Paulinenstraße 16 wird wieder produziert.

1944

In den letzten Kriegsmonaten, am 4. Dezember, wird die Familie Sigel jäh erschüttert. Nicht nur der Betrieb samt Wohnhaus wird bei einem Bombenangriff vollständig zerstört, auch der Firmengründer Wilhelm Sigel senior mit seiner Frau und die älteste Enkelin sowie eine...

1942

Entwicklung und Produktion von Wasserglas-Tarnfarben für Häuser, Bunker und Wehreinrichtungen.